Am gestrigen Ostersonntag wurde wieder das traditionelle Ostereierschießen im Schützenheim an der Krieger Straße ausgetragen. Erfreulicherweise hatten trotz des relativ bescheidenen Wetters viele Gäste den Weg in die Krieger Straße gefunden. Geschossen wurde wie immer auf Gipsröhrchen und die Treffsicherheit der Teilnehmer wurde mit leckeren Ostereiern belohnt.

350 Ostereier hatte die Schützenbruderschaft geordert, doch schon am frühen Nachmittag herrschte wegen des regen Andrangs Eiernotstand. Das anschließende Schießen auf die Glückskarten, bei dem es vom Hasenbräubier bis zum Geflügel auch wieder reichlich Preise zu gewinnen gab, entschied Friedrich Wirz mit +240 Punkten für sich.

Die Schützenbruderschaft bedankt sich bei allen Gästen für ihr Erscheinen und hofft auf einen ebenso zahlreichen Besuch im nächsten Jahr. Ein paar Fotos des Tages gibt es hier.